Menu
13,62 Millionen sehen Lanz-Premiere bei "Wetten, dass..?"

13,62 Millionen sehen Lanz-Premiere…

Düsseldorf - Die Premiere...

Clint Eastwood hat ein Herz für Eichhörnchen

Clint Eastwood hat ein Herz für Eic…

Los Angeles - Der US-Scha...

Sabine Lisicki ist ein Vorbild für junge Talente

Sabine Lisicki ist ein Vorbild für …

Der große Traum von Sabin...

DAX schließt mit neuem Jahreshoch

DAX schließt mit neuem Jahreshoch

Frankfurt/Main - Der DAX ...

Spionage-Programme: Hamburger Datenschutzbeauftragter sieht Politik in der Pflicht

Spionage-Programme: Hamburger Daten…

Hamburg - Der Hamburger D...

Sabine Lisicki greift in Wimbledon nach der Krone

Sabine Lisicki greift in Wimbledon …

Sabine Lisicki hat sich e...

SPD-Chef Gabriel unterstellt Kanzlerin Wissen über Abhöraktionen

SPD-Chef Gabriel unterstellt Kanzle…

Berlin - Der SPD-Vorsitze...

Kauder gegen Aussetzen der Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen

Kauder gegen Aussetzen der Verhandl…

Berlin - Der Vorsitzende ...

Eve Bar Bochum

Eve Bar Bochum

Eine Eve-Bar gab es im Bo...

Peter Maffay über Mandy Capristo und ihr neues Album

Peter Maffay über Mandy Capristo un…

Mandy Capristos erstes So...

Prev Next

Ben Affleck: Politische Karriere nicht unmöglich

Ben Affleck
Los Angeles - Ben Affleck schließt eine Karriere in der Politik nicht aus.
Der Hollywood-Star, der mittlerweile sowohl vor als auch hinter der Kamera Erfolge aufweisen kann, spricht sich nicht gegen die Möglichkeit aus, einmal als Politiker tätig zu werden, da er viel für das politische System des Landes übrig hat. Spekulieren möchte er über eine mögliche Karriere in der Politik allerdings nicht.
Zu Gast in der CBS-Sendung 'Face The Nation' äußert Affleck: "Man weiß nie. Ich bin keiner, der sich in Spekulationen stürzt. Ich hege in der Tat eine große Zuneigung und Bewunderung für die politische Entwicklung in diesem Land. Für mich ist es eine große Sache, hierher zu kommen und in eurer Sendung zu sein, die ich so oft gesehen habe, aber ich werde nicht über meine politische Zukunft spekulieren."
Zuletzt urteilte der 40-Jährige derweil auf vernichtende Art und Weise über die Politik im Allgemeinen. Auf die Frage, ob er sich jemals eine Karriere in dieser Richtung vorstellen könnte, antwortete er damals im Interview mit der 'ZEIT': "Niemals. Es ist ein schmutziges Geschäft, gesteuert vom großen Geld. Politik ist kleingeistig und hässlich. Ich will nichts damit zu tun haben.".



Nach oben